Beiträge von Masterpleb

    Standardmäßig am Tag danach mein Rennbericht, diesmal ging es also nach Italien.


    Quali: P10

    Q1 im Regen, konnte mehrere Runden mit guter Pace setzen und kam locker durch. Q2 begann es trocken zu werden und es war eine Lotterie, die beste Strecke zu kriegen. Ich setzte meine Runde relativ früh, kam zum Glück noch als 9. durch. In Q3 dann zwei perfekte Sektoren gehabt und alles in Ascari reingeworfen, da ich wusste, die Runde muss ohne Slipstream perfekt sitzen. Resultat dann leider ein Abflug und das DNF, somit auch keine zweite Runde. Irgendwas in den Top 5 wäre sicher drin gewesen, aber sei's drum, lieber ein sauberes Rennen fahren.


    Rennen: P4

    In T1 trotz mega vorsichtigem Bremsen einen Flügelschaden durch minimale Berührung geholt, weiß nicht an wem, somit also der worst case... Ich verlor direkt noch ein paar Plätze und entschied mich zum Stopp auf Medium, Joker musste ebenfalls stoppen und so wollten wir uns dann als Duo ganz hinten ein wenig ziehen. War dann aber nicht nötig, da in Runde 7 ein SC kam und wir dann direkt am Feld waren. Der Restart muss vorne sehr kurios gewesen sein, laut dem Spiel hätte man schon überholen dürfen, aber alle warteten natürlich, bis der führende das Tempo anzieht. Letztendlich war es ein ziemliches Chaos, ein paar Leute flogen auch ab und innerhalb weniger Runden ging es von P15 auf P10. Leider verlor ich die Plätze danach wieder an die Soft-Fahrer und fand mich auf P13 wieder. Durch Stopps der Soft-Leute vor mir spülte es mich auf P4, ehe dann in Runde 30 das Safety-Car kam und ich dadurch einen profitablen Stopp bis auf P9 machen konnte. Jedoch hatte ich erneutes Pech am Restart, da tingeltangel sich beim Bremsen verschätze und versuchte, dem Fahrerfeld auszuweichen, jedoch genau mich in der Schikane berührte, ein erneuter Flügelschaden war das Ergebnis. Sowas passiert, wir haben danach kurz gesprochen und alles ist im Rahmen, war in dem Moment natürlich trotzdem bescheiden. Da ich wusste, dass mit einem Boxenstopp das Rennen quasi vorbei ist, versuchte ich, einfach weiterzufahren. Zwischenzeitlich bis auf P12 abgerutscht, konnte ich mich durch besseren Reifen, Fights und Abflüge der anderen, geschickt vorsichtigem Fahren und einem strafenfreien Rennen bis auf P4 nach vorne arbeiten. Die letzten Runden nochmal einen Train mit DieLimoistschuld , Suesserbubu und Marcel1008 gehabt, die aber alle mehr Strafen als ich hatten, von daher war ich nicht gezwungen, vorbeizugehen, wäre auch schwer geworden. Also nix krasses passiert, aber Immerhin trotzdem mit ein paar Leuten rumgefahren, von daher geht Liebe raus an der Stelle :D.


    Fazit:

    Durch das Quali und das Pech am Start fuhr ich das ganze Rennen nur hinterher, das Blatt wendete sich jedoch genau zum rechten Zeitpunkt zu meinen Gunsten und mit meiner höchsten Platzierung ging ich letztendlich auch über die Linie. Ob meine Rennpace heute gut genug für eine solche Platzierung gewesen wäre, weiß ich nicht, deswegen bin ich doch recht happy mit dem Ergebnis. Auch mein Ziel, mal wieder ohne Strafen durchzukommen, habe ich erreicht. Alles in allem bleibt es also dabei, ein komplett sauberes Wochenende kriege ich nicht zusammen, aber lieber verkack ich das Quali als das Rennen, von daher kann ich mit der Punkteausbeute trotzdem sehr gut leben. Glückwunsch ans Podium und nun mal sehen, wie es auf den nächsten, komplett anderen Strecken läuft. Bis in Singapur!

    So, ich nun auch mit meinem obligatorischen Rennbericht.


    Quali: P2

    Q1 bisschen gechoked, aber dann mit nem zweiten Run auf demselben Satz eine solide Runde hinbekommen. Ich und Joker haben uns ja über das gesamte Quali mit Slipstream helfen wollen, hat in Q2 dann super geklappt, P1 und P2 das Resultat. In Q3 hat er dann leider beide seine Runden verkackt, weshalb ich keinen Slipstream bekam. Die beiden Racing Points dagegen haben sich glaube ich auch gegenseitig geholfen (?), weshalb es dann extrem eng wurde. 3 Autos innerhalb von 0,012 Sekunden. Also ärgerlich, dass es nicht zur Pole gereicht hat, hätte aber auch genauso gut P3 sein können, also nochmal Glückwunsch an pizzapapke zur Pole. Geiles, knappes Quali.


    Rennen: P8

    Start war gut, da pizzapapke gar nicht wegkam, das Problem war aber, dass ich damit als erster durch Eau Rouge ging und deswegen wieder von Pizza durch den Windschatten überholt wurde. Dann war eigentlich alles gut, bis ich mich schon in Runde 4 völlig unnötig gedreht habe. Noch dazu sollte ich mich in den nächsten 5 Runden weitere 2 Mal drehen, immer ohne Schaden und Kontakt, allerdings hat mich das sehr frustriert, weil ich die Pace schon hätte gehen können, aber hat wohl einfach nicht sein sollen. Danach 30 Runden mit dem Medium im Nichts fahren, paar Überholmanöver, allerdings immer gegen Leute auf anderen Strategien, also wirkliche Fights gab es da nicht. Beim SC 5 Runden vor Schluss mit dem einsetztenden Regen mein Glück herausgefordert und auf Inters gewechselt. Bin mir auch ziemlich sicher, dass ein oder zwei Runden mehr da für ein deutlich anderes Ende gesorgt haben, aber hat dann wohl zum restlichen Rennen gepasst. Ohne den Stop wäre ich wohl auf P6 oder P7 gelandet, also war die Entscheidung auch kein Beinbruch.


    Fazit: Einer im Team hat das Quali verschissen, einer das Rennen. Am Ende sieht man dann, was wichtiger ist... Kann man jetzt viel spekulieren, was gewesen wäre, wenn wir beide vorne starten, letztendlich aber zu viele Fehler im ersten Stint und Unsicherheiten generell. Ärgert mich brutal, da definitiv die Pace für Top 3 da gewesen wäre. Vielleicht nicht schlecht, jetzt wieder 2 Wochen Zeit zu haben und dann wieder gestärkt nach Italien zu gehen. Glückwunsch nochmal ans Podium und an alle für ein faires Rennen!

    Auch ich will meiner Linie für diese Season treu bleiben und dokumentiere einmal meine Achterbahnfahrt in Budapest.


    Quali: P16


    Bereits vor dem Quali hatte sich meine komplette Audio durch irgendeinen Fehler verstellt, weshalb ich erstmal alles lauter stellen musste und es trotzdem sehr leise war. Wie ich später herausfand, lies sich das mit einem Restart des Games beheben. Zusammen mit dem miserablem Wetter fand ich nicht so wirklich in die Session, konnte aber direkt zu Beginn von Q1 eine Runde für P3 setzen, in den restlichen 10 Minuten meines Stints ging jedoch überhaupt nichts. Ich fand, die Strecke wurde immer schlechter und zog mich mit noch ca. 6 Minuten in die Box zurück und machte mich daran, mein vorbereitetes Essen noch zu futtern, nur um dann wenige Minuten später zu bemerken, dass die meisten ca. 2 Sekunden schneller fuhren und ich gerade so rausgeboxt wurde. Also der erste dicke und für mich legendäre Lostmoment, ich war aber zuversichtlich für das trockene Rennen anlässlich meiner generellen Pace.


    Rennen: P3


    Start war so mäßig, denn ich hatte leider die falsche Strategie customized, wodurch ich ungeplant mit den Softs losfuhr, zweite wirklich belastende Aktion also, und das noch vor dem Rennen. Somit hatte ich schon ein bisschen Wut im Bauch, habe aber einfach versucht, auf lange Sicht zu denken. Am Start selbst wollte ich mir nichts kaputtmachen und verlor in T1 einen Platz durch schlechte Starts der Leute vor mir. War aber alles eingeplant von mir, solange ich mir nichts abfahre hab ich ein potenzielles Top 5 Finish im Auge gehabt. Dann wie Limo schon erwähnte sind wir zusammen durch T5 gefahren und er hatte sich innen weggedreht. Ich habe keinen Kontakt gespürt und wir haben uns beide Platz gelassen, weiß nicht was da passiert ist, falls da doch irgendwas von meiner Seite war dann sorry dafür.

    Durch die Softs musste ich dann natürlich früh an die Box und nutzte das erste VSC, wovon ich jedoch nur minimal profitiert habe. Dann den ganzen ersten Medium Stint bis Runde 35 ca. nur hinterhergefahren und auf die Spitzengruppe aufgeschlossen, durch die vielen Strategien wusste ich nicht, wo genau ich da momentan stand. Kurz vor meinem geplanten Stopp für ich mir dann den Frontflügel durch ein zu spätes Bremsmanöver ab, meinem Vordermann passierte aber zum Glück nichts, außer, dass er kurz gerutscht ist, ich weiß nicht mehr, wer es war, ist eine Unaufmerksamkeit gewesen, hat aber nur mir geschadet.

    Somit bin ich dann also doch früher an die Box, konnte aber mit Mediums durchfahren. Erneut habe ich mich also herangefahren und hatte chickendinner und reinairline vor mir. Die beiden schnupften jedoch Gagarott auf, kurz bevor ich an sie herankam, müsste um Runde 52 herum gewesen sein. Seine Reifen waren mehr als aufgebraucht, weshalb mich die eine Runde mehr Geduld, die ich eigentlich hatte, über 1 Sekunde kostete. Dann in der vorletzten Kurve habe ich seinen Reifenverschleiß nicht genug beachtet und fuhr ihm auf, wodurch er sich drehte, mir passierte nichts. Im Endeffekt hat er dadurch so 2-3 Position im Endergebnis verloren, unheimlich bitter, weil er ja in der nächsten Kurve sowieso an die Box gefahren wäre. Unser zweiter Kontakt im zweiten Rennen, wofür er nichts kann, was mir mega unangenehm ist... Die Saison ist noch lang und ich hoffe ich kann auch mit dir noch gute Battles führen!

    Damit aber nicht genug, ich fuhr ja noch reinairline ums Podium hinterher, den ich in den letzten Runden einholte. Ich konnte sehen, dass seine Batterie leer war, weshalb ich ihn mir ein paar Runden zurechtgelegt hatte. Dann in Runde 68 griff ich auf Start-Ziel an, durch meinen Überschuss setzte ich rechts zum überholen an, er zog jedoch versetzt rüber, weshalb ich ihn berührte und den Schwung verlor. Ich probierte es dann in T1 außen herum, wir gingen gemeinsam durch die Kurve und hatten dann ein Duell beim Herausbeschleunigen. Dabei verlor ich die Kontrolle, da ich auf den Curb kam und mein Auto untersteuerte in seins, wodurch er Bekanntschaft mit der Leitplanke machen durfte und in den letzten Runden weit zurückfiel. So kurz vor Ende natürlich richtig scheiße, da er sonst 3. oder 4. geworden wäre, auch wenn ich sicher bin, dass ich das Race bis zu T2 gewonnen hätte und den Move auf der Geraden davor auch ein wenig zu spät von ihm fand, ist ja in dem Moment egal. Ich hatte bei den letzten beiden Aktionen großes Glück, dass mir nichts passierte und ich heil auf P3 durchfahren konnte.


    Fazit: Für mich psychisch mein mit Abstand belastendstes Rennen, da ich gleich zwei Leuten eine sehr gute Platzierung versaut habe... Ich will jetzt nicht die Opferrolle einnehmen, aber mich fuckt das auch mega ab, weil ich bei solchen Situationen zu hundert Prozent mitfühle, man reißt sich den A... auf um dann ohne Eigenwirkung ein gutes Resultat ruiniert zu bekommen. Auch wenn ich der Meinung bin, dass der Platz meine Pace wiederspiegelt, kann ich mich nicht darüber freuen, da doch das negative überwiegt.

    Ich habe tatsächlich auch genau in der Sekunde erfahren, dass das mein vorerst letztes Rennen in dieser Liga sein wird, was natürlich nochmal blöder ist, mich so zu verabschieden. Viele kannte ich aus der letzten Saison bzw. hat man sich im Discord gelesen und fand euch deswegen eine extrem schöne Liga. Über die restliche Saison wollte ich mich eigentlich von meiner besseren Seite zeigen, aber die Chance ist jetzt weg. Ihr seid für den Moment wahrscheinlich froh, dass ihr mich los seid... Von daher: Bleibt sauber, battlet euch weiter so fair und ich hoffe man sieht sich trotzdem noch öfter auf der Strecke!

    Rennbericht Silverstone


    Qualifying: P1


    Quali komplett im Regen, worauf ich nicht vorbereitet war, von daher lieber das als ein nasses Rennen. Daher bin ich einfach in jedem Segment mit Sprit für 6-7 Runden rausgefahren und hab mich eingefahren. In Q1 noch auf Wets, da das vom Spiel so empfohlen wurde, alle um mich herum nahmen jedoch Inters, weshalb ich ab Q2 darauf wechselte. Ich fand schnell einen Rhythmus, setzt in Q2 überraschend für mich die schnellste Zeit und hatte deswegen Hoffnung auf meine erste Pole. War dann wohl kurzzeitig zu aufgeregt, als ich die ersten 3 Q3-Runden alle gecuttet habe, darunter auch eine potenzielle Pole, bei der ich unnötig in der letzten Kurve weit gegangen bin. Habe dann nochmal alles reingehauen und zum Glück eine sehr gute, gültige Runde hinbekommen und stand damit wirklich auf Pole.


    Rennen: P1


    Nun war ich mir unsicher, ob meine Pace im Trockenen wirklich für ganz vorne reicht. Durch die freie Reifenwahl entschied ich mich für Mediums, um mir für die zweite Rennhälfte Möglichkeiten offen zu halten. Der Start lief gut, vermutlich weil DieLimoistschuld (P2, auch auf Mediums) nicht so gut wegkam, hing vielleicht mit seiner Umgewöhnung an fehlende TK zusammen, jedenfalls konnte ich mir sofort 1 Sekunde Luft herausfahren, ehe prompt das erste SC kam. Der Restart ist mir auch super gelungen, bis dann Mitte des ersten Stints Gagarott auf seinen Softs sowohl an Limo als auch an mir vorbei zog. Ab diesem Zeitpunkt setzte ich mich in sein DRS, da seine Softs nicht mehr die Pace hatten, ganz vorne wegzufahren. In Runde 19, gegen Ende seines Stints, hatte ich dann einen guten Run auf ihn und habe mich zu einem unüberlegten Manöver innen nach der langen Geraden hinreißen lassen. Hätte beide Rennen zerstören können, dickes sorry nochmal an der Stelle, haben uns aber schon kurz nach dem Rennen in dem Interview darüber ausgesprochen. Resultat war, dass ich das Auto verlor und auf P7 zurückfiel, er konnte den Wagen mit sehr wenig Zeitverlust wieder fangen. In dem Moment dachte ich, ich hätte die riesige Chance auf meinen ersten Sieg weggeworfen. Mit ein wenig Wut im Bauch versuchte ich, an die Spitzengruppe vorne wieder heranzufahren. In Runde 25 kam dann ein weiteres SC, kurz nachdem die Soft-Fahrer an die Box fuhren. Ich war im Zwiespalt, ob ich nun auf Softs oder Hards gehen sollte und entschied mich dazu, einfach das kleine Risiko einzugehen, weil ich das Ding irgendwie gewinnen wollte. Glücklicherweise entschieden sich die anderen Medium-Starter vor mir, auf Hards zu gehen, was sich dann später rächen sollte. Beim Restart, den ich auf P6 begann, war einiges los, ich musste mehrmals zurückstecken, war nach dem Unfall auch übervorsichtig und fiel zwischenzeitlich sogar auf P8. Ich profitierte allerdings von den Duellen vor mir, wo sich sowohl Prime_ToXiC als auch Frank wegdrehten. Die anderen vor mir hatten alle schlechtere Reifen und fighteten immernoch, wodurch ich nach und nach vorbeigehen konnte. Nach meinem Überholmanöver gegen Chickendinner auf P3 berührte er mich beim Anbremsen leicht und drehte sich weg. Falls ich dort zu wenig Platz gelassen habe, tut es mir leid, ich sah mich aber in der Kurve vorne und auf besseren Reifen und hatte mehr den Blick nach vorne, weshalb ich die Kurve normal gefahren bin. Die beiden vor mir waren nun auf Hards, weshalb man den Reifenvorteil schon sehr spürte. Gerade, als ich NoN4ME überholen wollte, startete auch er einen Angriff auf DieLimoistschuld , weshalb ich mich nach ganz innen begeben habe und mich raushielt. Leider gab es außen wohl eine Berührung, ich selbst konnte aus meiner Perspektive nichts sehen. Jedenfalls drehte sich NoN4ME weg und fiel zurück. Nun war P1 greifbar nah und aufgrund des Reifenvorteils konnte Limo auch nicht darum kämpfen, wäre vermutlich sonst noch spannender geworden. Ich musste nun meine Zeitstrafen auf Gagarott rausfahren, da dieser völlig ohne Strafen blieb, Limo hatte ja seine 5 Sekunden durch die Boxeneinfahrt, weshalb das für mich kein Problem war. Trotzdem Respekt an die beiden, mit der Pace zumindest On-Track ohne Strafen zu bleiben. Zwischenzeitlich hatte ich arge Bedenken, jedoch kam Gagarott nicht an Limo vorbei und meine Softs hielten sehr gut, weshalb ich die Strafen innerhalb der letzten 15 Runden herausfahren konnte und so tatsächlich mein erstes Rennen gewann.


    Fazit: Sehr glücklich mit meinem Rennen, trotz des kleinen Fehlers, der mir kurzzeitig ein sehr starkes Wochenende versaut hat, konnte ich unseren Opener der Saison gewinnen, weil mir am Ende auch das Glück in Sachen Safety-Car und Duellen hold war. Trotzdem geht eigentlich an alle ein riesiges Lob, die Top 10 zum größten Teil in wenigen Sekunden voneinander, konstante Zweikämpfe überall um Punkte und bis zum Schluss ein knappes Podium, größtenteils wegen den wenigen Strafen. Meine Pace durch das viele Training macht natürlich direkt Bock auf mehr, jedoch muss ich für Ungarn mindestens genauso viel tun, denn die Konkurrenz ist wirklich mehr als eng beinander und so glatt wird nicht immer alles laufen. Hoffentlich denke ich dieses Jahr auch regelmäßig an die Rennberichte, zu solchen Rennen macht's jedenfalls mega Bock nochmal alles aufzuschreiben. Danke für's Lesen und bis in 2 Wochen!