pCARS 2 - Erste Infos zum neuen Ratingsystem sowie Anticheatmaßnahmen

Für spannendes Online-Racing setzt Project CARS 2 auf gezielte Verbesserungen von denen nicht nur der E-Sport profitieren soll sondern alle die online Rennen fahren etwas haben. Hier gibt es mehr Infos zu Online Championships, Competitive Racing License, Race Marshalling und Co.


Für Project CARS 2 hat sich Slightly Mad Studios die gezielte Verbesserung der Onlinefeatures ins Pflichtenheft geschrieben, um allen die online Rennen fahren und den professionellen Simracern genau das zu geben was sich diese von einer modernen Rennsimulation wünschen. Dazu haben die Entwickler kürzlich mehr über die Features in diesem Bereich verraten.


Mit den Online Championships können Spieler in pCARS 2 eine eigene Liga-Meisterschaft mit aufeinanderfolgenden Rennveranstaltungen erstellen bei denen Sessions, Format, Dauer, Bedingungen und Rennorte


individuell eingestellt werden können. Sobald der Rennkalender fertig ist, können die Fahrer eingeladen sowie Teams und Autos zugewiesen werden.


Nach jeder Session werden die Ergebnisse dann in ansprechenden Fahrer- und Team-Tabellen präsentiert die an alle Teilnehmer gesendet werden. Bei der PC-Version lassen sich diese Daten zudem exportieren. Auch für den Fall, dass kurzfristige Änderungen erforderlich sein sollten, haben die Entwickler mitgedacht und stellen hierfür nützliche Optionen bereit. So lassen sich der Zeitplan selbst aber auch der Ort der kommenden Rennveranstaltungen ändern und für nach einem Rennen festgestellte Regelverstöße entsprechende Sanktionen aussprechen.


Bei allen Online-Rennen, einschließlich Online-Meisterschaften, können ein Regisseur und Veranstalter die Übertragung der Rennaction gestalten. Über eine maßgeschneiderte Regie-Suite wird es möglich sein direkt zu einem bestimmten Spieler oder Streckenbereich zu springen, die Einblendung von Zwischenzeiten und Ergebnissen zu steuern und Vorfälle, Überholmanöver, Strafen im Blick zu haben. Der Veranstalter kümmert sich um das Streaming der Events über den gewünschten Dienst, zum Beispiel Twitch oder YouTube Gaming.


Über ein verbessertes Elo-basiertes Rating-System bewertet pCARS 2 in den Online-Spielmodi verschiedene Faktoren wie die Spieldauer, das Verhalten auf der Strecke und die Erfolge. Der spielerindivuelle Wert


wird für sichtbar dargestellt und ist Teil der Competitive Racing Lizenz die für das Matchmaking verwendet wird, um Spieler mit ähnlicher Wettbewerbsfähigkeit und Professionalität zusammenzubringen.


Ein hoher Rang sollte daher das Ziel jedes Spielers sein der mit den besten Piloten weltweit Rennen fahren und an den angesagtesten E-Sport-Wettbewerben teilnehmen möchte. Für den E-Sport-Bereich haben


die Entwickler die Methoden zur Erkennung von unsauberem Fahrverhalten stark verbessert und neue Anti-Cheating-Maßnahmen entwickelt die das Spielerverhalten auf der Strecke mit den Regeln der Motorsportserie kontinuierlich abgleichen und bei Verstößen, je nach Schwere, Zeit- oder Positions-Strafen auferlegen.


"Im Gegensatz zu traditionellen Systemen, bei denen eine sofortige Verlangsamung als Strafe zu Unfällen führen kann, oder nach dem Rennen auferlegte Strafen die Zuschauer durcheinanderbringen, sorgen die


umfangreichen Verbesserungen des Race Marshalling dafür, dass alle Zwischenfälle in Echtzeit behandelt werden und unter der Kontrolle des Fahrers sind, der wählen kann wann er die Strafe erhält."


Insgesamt verspricht Project CARS 2 der Simracing-Community somit noch mehr und bessere Möglichkeiten für spannende und unterhaltende Online-Rennen.

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

    Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.