rFactor 2 - Neues zur Entwicklung der Rennsimulation

Ein arbeitsreicher Februar für die rFactor 2-Entwickler beschert der Simracing-Community frische Neuigkeiten zu den kommenden Verbesserungen, neuen Fahrzeugen und Strecken sowie zur Gokart-Simulation KartSim - plus viele neue Screenshots.


Mit dem letzten Statusreport zur Weiterentwicklung von rFactor 2 im Januar hatte Studio 397 für die PC-Rennsimulation einen Performancesprung angekündigt. Nun bekräftigen die Entwickler dies noch einmal und kündigen "überraschende Endergebnisse" an, nachdem man durchweg "subtanzielle Leistungsverbesserungen und höhere Frameraten" bei den internen Tests registriert hat. Einen Termin für die neue Version die diese Verbesserungen enthalten wird gibt es noch nicht, allerdings soll es nicht mehr lange dauern, bis sich die Simracer selbst davon überzeugen können.

Bei den Fahrzeugen zeugen neue Screenshots von der Corvette C7.R GTE/GTLM und der LMP3-Bolide Norma M30 von Fortschritten. Außerdem wird an der virtuellen Version der amerikanischen Strecke Sebring International Raceway gearbeitet die auf Basis eines bereits absolvierten Laserscans entsteht. Im Bereich HUD widmet sich Studio 397 derzeit der Fehlerbeseitigung einiger nicht offensichtlicher Probleme im Code und geht davon aus, dass das neue HUD mit dem nächsten Build ausgerollt wird.


Das grafische Benutzerinterace wird ebenfalls überarbeitet und technisch modernisiert. Explizit herausgestellt wird aktuell der Live-Replay-Bildschirm dessen Funktionen nun auch per Maus gesteuert werden können. Neu ist auch ein Ticker mit dem man die Overlay-Möglichkeiten von HTML mit Live-Bildschirmdaten der Rennaction demonstriert.

Weitere Neuigkeiten betreffen KartSim für rFactor 2. Aktuell befindet sich die Releaseversion in der finalen Test- und Verbesserungsphase. Einen Eindruck vom Spiel, welches das visuelle Schadensmodell und die Regeneffekte erhält die schon rF2 grafisch gut zu Gesicht stehen, gibt es auf vielen neuen Screenshots.



    Gäste Info

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

    Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.