Geld verdienen mit einem Twitch-Stream

Seine eigenen Games auf Twitch zu streamen ist heutzutage kinderleicht: Man braucht eigentlich nur eine Internetleitung, einen PC und im besten Fall noch eine Webcam, um sein gutes (oder schlechtes) Gameplay in die ganze Welt zu übertragen. Viele Streamer machen das Ganze natürlich nur zum Spaß – einfach weil sie es lieben, mit ihrer Community gemeinsam Spielwelten zu erforschen. Andere Streamer (und nicht nur die richtig großen wie Imaqtpie oder Olofmeister) verdienen jedoch inzwischen ihren gesamten Lebensunterhalt durch Twitch (und das nicht schlecht). Wie man mit seinem Twitch-Stream Geld verdienen kann, zeigen wir euch in unserem folgenden Guide!


Geld verdienen auf Twitch ohne Viewer? Vergiss es!




Das wichtigste zuerst: Wer Geld auf Twitch verdienen will, braucht zunächst Zuschauer.

Viele Zuschauer.

Falls ihr derzeit nur für 10 Leute regelmäßig streamt, solltet ihr euch definitiv zuerst auf den Ausbau eurer Zuschauerzahl konzentrieren. Das System ist so vergleichbar mit normalen Fernsehsendern: Der kleine Regionalsender aus eurem Kaff hat auch weniger Zuschauer als RTL, wodurch er auch ein viel kleineres Budget hat.

Der Aufbau von Zuschauern ist schwierig, werden wir aber in einem separaten Guide weiter behandeln. Hier die wichtigsten Punkte:


Streamplan bauen: Genau wie Bundesliga immer um 15:30 am Samstag ist, solltet ihr eine Art Programmplan für eure Zuschauer haben. Dann weiß jeder immer Bescheid, wann er einschalten kann (z.B. täglich 19 – 23 Uhr).
Stream-Aufbau dauert: Niemand wird über Nacht zum nächsten Twitch-Star mit 20.000 Zuschauern. Der Aufbau einer großen Zuschauerzahl dauert lange, oftmals sehr lange – das braucht Ausdauer!
Seid einzigartig: Frag dich immer, warum man genau dir zuschauen sollte – was unterscheidet dich von anderen Streamern? Worin bist du besser? Was ist dein Mehrwert?



stream geld verdienen twitch

Hat gut lachen: Screenshot von Imaqtpie beim Streamen vor 20.000 Zuschauern!


Die 3 Methoden um Geld auf Twitch zu verdienen:




Geld verdienen auf Twitch besteht aus 3 großen Säulen – hier erklären wir sie im einzelnen:


1. Subscriber (Abonnenten)




Der beste Weg für ein regelmäßiges Einkommen als Twitch Streamer: Subscriber! Eure treuen Zuschauer können dabei für 4,99 US Dollar pro Monat zu Abonnenten eures Kanals werden – d.h. ihr könnt ihnen im Gegenzug Custom Twitch Emotes oder Vorrang bei Viewer-Games geben. Je nach Deal erhaltet ihr 60% der Subscriber-Summe, während Twitch faire 40% für die Plattform behält.

Vor den Geldregen hat Twitch jedoch einen Haken gesetzt: Natürlich kann nicht jeder gleich Twitch-Partner werden. Erst wenn ihr regelmäßig vor (nach unserer Erfahrung) mindestens 200 Zuschauern streamt, kommt ihr für eine Partnerschaft mit Twitch in Betracht. Habt ihr diesen Punkt jedoch erreicht, helfen Subscriber wunderbar beim Aufbau einer großen Stream-Community – und schon 100 Abonnenten bedeuten 300 US Dollar monatlich, mit denen ihr euch schon mal eine bessere Stream-Webcam kaufen könnt.


2. Ads (Werbung schalten)




Die zweite große Säule um auf Twitch Geld zu verdienen ist das Schalten von Werbung. Auch hier müsst ihr Partner von Twitch sein, um euren Zuschauern jeweils kurze Werbeblöcke zu zeigen. Dies macht man natürlich am besten zwischen zwei Spielen (zum Beispiel wenn ihr in League of Legends gerade in die Pick’n’Ban-Phase kommt), um seinen Zuschauer nicht auf den Senkel zu gehen. Die Werbung wird dabei von Twitch ausgewählt, ihr habt darauf keinen Einfluss.

Wichtig hierbei ist, das Abrechnungsmodell zu verstehen: Hier kommt es nämlich darauf an, wie viele Zuschauer eure Werbung sehen. Sind es nur 200, lohnt es sich nicht wirklich. Erst bei über 1.000 Zuschauern machen Werbeeinblendungen finanziell überhaupt Sinn, da sie vorher einfach zu wenig abwerfen (und dann eher eure Community nerven). Dann können Sie aber recht ertragreich sein.


3. Donations (Spenden)




Die dritte Säule besteht aus Spenden, auf Englisch als „Donations“ bekannt. Hierbei können Zuschauer je nach Lust und Laune einem Twitch Streamer Geld spenden. Dafür erhalten sie keinen direkten Gegenwert, es ist eher ein freiwilliges Unterstützen eines guten Streamers. Der Vorteil ist, dass ihr dies auch ohne Twitch-Partnerschaft einstellen könnt – und daher direkt von Beginn an. Wegen dieser Freiwilligkeit kann es aber auch gut sein, dass ihr am Anfang keine einzige Donation bekommen werdet – erst bei einer größeren Masse an Zuschauern können hier größere Summen zusammenkommen. Wie man bei größeren Streams aber sehen kann (zum Beispiel oben genannter Olofmeister) kommen dadurch aber mehrere hundert Dollar pro Stream-Session zusammen. Wichtig: Zeigt jede Donation im Stream und bedankt euch dafür.


Fazit: Geld verdienen auf Twitch




Natürlich gibt es neben den oben genannten Hauptsäulen noch andere Methoden, um auf Twitch Geld zu verdienen (Partnerschaften, direktes Sponsoring, und so weiter) – aber alle haben eines gemeinsam: Ihr braucht eine gewisse Zuschauerzahl, um Geld zu verdienen. Diese Zuschauerzahl aufzubauen dauert lange (manchmal sehr lange); daher empfiehlt es sich am Anfang, nicht auf die Monetarisierung des Streams zu achten, sondern nur auf den Spaß am Streamen. Wichtigster Grundsatz: Wenn ihr Spaß beim Streamen habt ist die Chance groß, dass auch eure Zuschauer Spaß daran haben!


Quelle: Geld verdienen mit einem Twitch-Stream: So geht’s! - Pro Gamer Gear

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

    Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.