Assetto Corsa - aktive Entwicklung endet

Marco Massarutto, Brand and Product Manager von Assetto Corsa, zeichnet den Weg der Rennsimulation nach und lässt noch einmal die Höhepunkte Revue passieren - Entwicklung des Nachfolgers angelaufen, Kunos Simulazioni mit mehr Man-Power.


Mit der Veröffentlichung der Version 1.16 und dem Bonus Pack 3, die für die PC-Version seit dem 20. Dezember verfügbar sind und demnächst auch für die PS4 und Xbox One erwartet werden, findet die aktive Weiterentwicklung von Assetto Corsa, die das inzwischen von der Digital Bros Group übernommene private Entwicklerstudio Kunos Simulazioni, allen voran Stefano Casillo und Marco Massarutto, seit 2011 geleistet haben, ein Ende.

In einer Nachricht zum neuen Jahr auf Facebook an die AC-Community, lässt Massarutto, Brand and Product Manager von Assetto Corsa, noch einmal die Höhepunkte Revue passieren und zeichnet den Weg der Rennsimulation nach.

Mit den Worten "Es ist Zeit nach vorne zu schauen. Wir arbeiten hart daran das Gefühl, welches Assetto Corsa hervorgerufen hat, als es die Bühne betreten hat, mit dem was in der Zukunft folgen wird wieder zu erreichen", kündigt der Italiener an, dass der Fokus nun auf den Nachfolger gerichtet ist. Hierfür hat man sich bereits in diesem Jahr personell weiter verstärkt und die technologischen Grundlagen gelegt.

Die Entscheidung, die Ressourcen auf den Nachfolger zu verlagern, erklärt Massarutto unter anderem auch mit den im Laufe der Zeit gestiegenen Erwartungen der Gamer hinsichtlich Features die man mit der in Assetto Corsa verwendeten Technologie nicht umsetzen kann, weshalb es logisch ist, dass man in gewisser Weise eine Art Schluss-Strich ziehen muss. Blickt man zurück auf die vielen Updates, die Verbesserungen und Add-ons, dürften die meisten Racer die Gründe für den Entschluss nachvollziehen können und Assetto Corsa auch in den nächsten Monaten eines der Rennspiele sein das von vielen regelmäßig gespielt wird.

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

    Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.